Arbeitspaket Bird Watching, © Foto Oliver Franke/www.nordseetourismus.de© Foto Oliver Franke/www.nordseetourismus.de

Arbeitspaket Birdwatching

Die globale Bedeutung des Wattenmeers für die Vogelwelt ist enorm und einer der Gründe, warum es als Nationalpark geschützt und als UNESCO-Weltnaturerbe ausgezeichnet ist. Die Beobachtung von Vögeln und Vogelschwärmen in freier Wildbahn ist faszinierend und kann bei Besuchern und Einheimischen dazu führen, Umweltbewusstsein, Naturschutzakzeptanz und –Verständnis sowie Naturbegeisterung zu fördern. Allerdings ist Birdwatching alles andere als trivial und kaum selbsterklärend, so dass Nationalpark-Besucher sich unbedingt ornithologischen Führungen anschließen sollten. Nur wenn technisches Equipment, Arten- und Ortskenntnisse, didaktische Fähigkeiten und persönliches Engagement vorhanden sind, werden Gäste vom Erlebnis einer geführten Vogelbeobachtung begeistert sein. Dies gilt besonders für Teilnehmer, die vorher wenig oder keine Birdwatching-Erfahrung hatten. Das eine Nachfrage vorhanden ist, hat eine Gästebefragung am Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer (Interreg 4B-Projekt PROWAD, 2013) gezeigt: 79% wollen im Urlaub speziell etwas über die Natur am Urlaubsort lernen und 24% haben besonderes Interesse an vogelkundlichen Führungen.

Bisher gibt es in der Projektregion zu wenig speziell ausgebildetes Personal für geführte Vogelbeobachtung, wie eine Untersuchung im Rahmen des Interreg 4B-Projekts PROWAD in 2014 zeigte. Daher sollen nun in einer neu konzipierten Schulung Birdwatching-Guides ausgebildet werden. Nach Abschluss der Ausbildung sollen diese Guides gute Vogelkundler und Wattenmeerkenner sein, und auf das Birdwatching bezogene didaktische Fähigkeiten und kommunikative sowie soziale Kompetenzen erworben haben. Der Kurs soll sie darauf vorbereiten und sie dazu ermuntern, neue Vogelbeobachtungstouren anzubieten. Es ist zu erwarten, dass sich das touristische, geführte Birdwatching- Angebot nach Abschluss der Schulung erhöhen wird. Zudem sollen bestehende Angebote, wie der Westküsten-Vogelkiek und die Ringelganstage besser kommuniziert und beworben werden, u.a. durch klassische Werbemaßnahmen (Anzeigen, Flyer, Website) aber auch die Integration in touristische Pauschalen/Arrangements. Bisher gibt es nur sehr wenige Birdwatching-Angebote im deutsch-dänischen Grenzgebiet, die mehrere Bausteine (z.B. geführte Vogelbeobachtung + Besuch eines Wattenmeer-Informationszentrums + Gastronomiebesuch + evtl. Übernachtung) enthalten und für Gäste beiderseits der Grenze zugänglich sind.

Des Weiteren soll unterstützendes Material zur Vogelbeobachtung entwickelt werden, das sowohl den Gästen als auch den Guides eine Hilfestellung bietet.

Die Nationalparkverwaltung Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer bearbeitet dieses Arbeitspaket.
Mehr über die Nationalpark-Verwaltung

 

Kostenlose Fortbildung zum Birdwatching-Guide im Wattenmeer - jetzt bewerben!

Von September 2018 bis August 2019 werden im Rahmen des NAKUWA-Projekts Birdwatching-Guides für das dänisch-nordfriesische Wattenmeer ausgebildet. Alle Informationen dazu (Kursbeschreibung, Seminartermine, Anmeldung, Kontakt) finden Sie in diesem pdf: DOWNLOAD